Nominierte Projekte

Acht Blumen

Projektteam: BMC Pictures Zürich

ACHT BLUMEN wird ein fiktiver Kurzfilm über die menschliche Isolation auf einer Internetplattform. Vier miteinander vernetzte Geschichten stellen Beziehungsprobleme auf virtueller und auf menschlicher Ebene dar. ACHT BLUMEN nimmt sich einem neuen Gesellschaftsphänomen an, welches die Menschen glauben lässt, durch mehr „Freunde“ im Leben glücklicher zu werden. Mit einer kleinen Crew und ehrenamtlicher Arbeit nahm dieses Jugendprojekt eine Form an, von der wir nie geträumt hätten. Um die Fertigstellung jedoch zu ermöglichen, sind wir noch auf weitere Förderung angewiesen.

Grüeni Welle

Projektteam: Jungwacht Blauring und Jugendparlament Dietikon

Auf dem öffentlichen Limmat-Spielplatz in Dietikon verwirklichten wir folgendes Projekt: Wir flechteten mit lebenden Weidenästen einen begehbaren Tunnel, der auf 50m Länge durch den Spielplatz führt. Gemeinsam haben wir zwei kahle Flächen durch eine kreative Pflästerung ersetzt, auf welche wir drei selbst bemalte Bänke aufgestellt haben. Als Dank für die Unterstützung unserer Sponsoren montierten wir eine Tafel, auf der die Firmen verewigt wurden. Der Spielplatz ist der Treffpunkt vieler verschiedener Kulturen, die hier gemeinsam spielen, essen, sitzen und lachen. Unser Projekt führten wir im Rahmen der Aktion 72h durch.

mondopoly

Projektteam: OK Verein mondopoly, Zürich

mondopoly entwickelte ein Spiel, welches das Ziel hatte Kindern die Vielfalt der Bewohner von Zürich mithilfe persönlicher Begegnungen näher zu bringen. Durch den Besuch in Schulklassen flossen die Ideen der Kinder und Jugendlichen in die Gestaltung ein. In 4er Gruppen besuchten je einen Tag Mittelstufen- und Oberstufenschüler verschiedene Posten (Quartierläden, Altersheime, Kulturzentren, oder Wohnungen von Familien), wobei „mondos“ gesammelt wurden. Ein öffentlicher Schlussevent rundete mondopoly mit Workshops, Konzerten und kulinarischem Angebot ab.

Pizza-Kurier für den Frieden

Projektteam: Jugend-Camp der ref. Kirchgemeinde Illnau-Effretikon

Im Rahmen unseres jährlichen Jugend-Camp besuchten wir die Organisation DIGGER, die Panzer baut, um damit Antipersonen-Minen nach einem Krieg aufzuspüren und zu vernichten. Berührt von dieser Thematik erarbeiteten wir im Lager zwei Projekte, die sich ergänzten: Einen Kurzfilm und einen Pizza-Kurier. Der Pizza-Kurier wurde während dem Lager geplant und am 27./28. November in unserer Gemeinde als Spendenaktion für DIGGER betrieben. Es wurden 260 Pizzas ausgeliefert und 3'700 CHF konnten gespendet werden.

Radio von der Jugendsession

Projektteam: Jugendsendung Tinnitus auf Radio Stadtfilter, Winterthur

Unser Team reiste am Abend des 18. Novembers nach Bern an die eidgenössische Jugendsession. Für das Winterthurer Lokalradio „Stadtfilter“ berichteten wir am darauf folgenden Sonntag während dem ganzen Nachmittag live aus dem Medienzentrum des Bundeshauses. Dabei stand nicht nur die Debatte am Sonntag im Nationalratssaal im Zentrum unseres Projektes, sondern insbesondere das Interesse von jungen Menschen an Politik. Begriffe wie „Erarbeitung einer Petition“ konnten durch konkrete Beispiele einfach weitergegeben werden.

Skateranlage Schachen

Projektteam: Jugendliche aus Winterthur

In unserem Quartier gab es keine Möglichkeit für uns zum Skaten. Als wir hörten, dass der Platz Güetli neu gestaltet wird, haben wir Unterschriften gesammelt und diese dem Stadtrat von Winterthur eingereicht. Er hat uns für den Platz Güetli eine Absage erteilt. Danach haben wir uns mit dem Jugenddelegierten, der mobilen Jugendarbeit und dem Sportdepartement getroffen. Wir besichtigten die möglichen Plätze im Quartier, die für die Skateranlage in Frage kommen. Im August wurde die Anlage auf dem Schulhausplatz Schachen aufgebaut.

Soziali Güetzli

Projektteam: Jugendliche aus Thalwil

Wir haben selber Güetzli gebacken und am 3. Dezember am Weihnachtsmarkt mit Stand in Thalwil verkauft. Ebenfalls gingen wir von Tür zu Tür und boten unsere Leckereien an. Mit dem Erlös wollen wir gegen die Mädchenbeschneidung vorgehen und schicken diesen an die UNICEF.

Theater für Chlini

Projektteam: Jugendliche aus Elsau

Jugendliche aus Elsau setzen das Märchenspiel "S'Maitli mit em Zündhölzli" um, als kulturellen Beitrag für Kinder zwischen 4 - 10 Jahren. Das Märchen von Hans Christian Andersen war die Grundlage für das eigene Drehbuch, das je nach Rolle überarbeitet und inszeniert wurde. Das Stück ist ein Mix aus Puppen- und Schauspieltheater ergänzt mit Gesang und Musik. Für weihnachtliche Stimmung sorgte das aufwändig dekorierte Bühnenbild. Im Dezember fanden zwei Vorstellungen im Discoraum des Jugendclubs Elsau statt. Aufgrund der positiven Rückmeldungen wird das Projekt 2011 fortgesetzt.

Treffmobil Dürnten

Projektteam: Cevi Dürnten

Im Rahmen der Aktion 72 Stunden erhielten wir den Auftrag, ein Treffmobil zu bauen, das der Bevölkerung für Quartierfeste, Geburtstage, etc. zu Verfügung stehen soll. Wir organisierten durch Spenden spontan einen 9 Meter langen "alten" Bauwagen, sowie das dazugehörige Umbaumaterial. Durch schleifen, grundieren, bemalten und einrichten mit Spielen, Geschirr, Stühlen, Tischen und vieles mehr erhielt das Treffmobil ein neues Outfit. Mehr als 100 Personen, jung und alt, nahmen am Einweihungsfest teil. Das Treffmobil wird jetzt vom Jugendbüro verwaltet und ab dem Frühling verwendet.

Visuelle Musik

Projektteam: Joel de Giovanni aus Zürich

Durch mein Studium an der ZHdK beschäftige ich mich vertieft mit dem Thema "Gehörlosigkeit und Musik" und arbeite an live Musikvisualisierungen für Gehörlose. Mein Ziel ist es mit der Musikübersetzung in Gebärdensprache, Visuals zu entwerfen um Gehörlosen Musik näher zu bringen, Hörende für die Gebärdensprache und die Bedürfnisse von Gehörlosen zu sensibilisieren und damit Brücken zwischen beiden Kulturen zu bauen. Ich habe bereits vier Musikveranstaltungen visualisiert und ausgewertet um die gewonnen Erkenntnisse in einem finalen Event im Frühjahr 2011 umzusetzen.