Die Preisverleihung PROJEKTER 2011

Am 21. Januar 2012 stellten Jugendliche aus dem Kanton Zürich zum zweiten Mal ihre durchgeführten Projekte vor einer prominenten Jury vor. Insgesamt wurden CHF 8`000 Preisgeld unter den zehn Projekt-Finalisten verteilt. Den ersten Platz teilen sich die Projekte „List`n Eat“ und „Art Day“.
Anhand von Filmpräsentationen, Live-Gesangseinlagen oder Ausstellungsstücken präsentierten die Jugendlichen der zehn Finalisten ihre Projekte. Bei allen Projekten zeigten sich die Kreativität und das grosse Engagement der Jugendlichen. Ob die Organisation eines Dorffestes, eines Gesangswettbewerbs, Musikfestivals oder die Idee, Kindern spielerisch die Angst vor Arztbesuchen zu nehmen – in allen Projekten setzen sich Jugendliche dafür ein, etwas in ihrem Umfeld zu bewegen. 
Die Jury machte es sich dann auch nicht leicht, die Gewinner zu wählen – die Beratung zog sich in die Länge während die Spannung unter den rund 150 Jugendlichen im Saal stieg. Schliesslich vergab die Jury den ersten und zweiten Preis an je zwei Projekte gemeinsam. Alle restlichen Projekte erhielten einen Anerkennungspreis. Eines haben alle Teilnehmenden gewonnen: Die Erfahrung, aus einer Idee ein Projekt zu planen und es - auch gegen Widerstände- zu Ende zu führen.
1. List'n'Eat / Hedingen / 2000.-
1. Art Day / Horgen / 2000.-
2. Teddybär Spital / Zürich, Schlieren / 1000.-
2. Let's Rock / Gibswil / 1000.- 
Anerkennungspreis:
Contactparty / Horgen / 500.-  (200.- für Spende an SOS Kinderdorf)
Bauwagen Renovation / Mönchaltorf / 300.-
Talent Award / Brüttisellen / 300.- 
Gründung eines Skate-Parkes / Wetzikon / 300.-
Kino 1930 / Horgen / 300.- 
Gesangs-Workshop / Horgen / 300.-

Am 21. Januar 2012 stellten Jugendliche aus dem Kanton Zürich zum zweiten Mal ihre durchgeführten Projekte vor einer prominenten Jury vor. Insgesamt wurden CHF 8`000 Preisgeld unter den zehn Projekt-Finalisten verteilt. Den ersten Platz teilen sich die Projekte „List`n Eat“ und „Art Day“.

Anhand von Filmpräsentationen, Live-Gesangseinlagen oder Ausstellungsstücken präsentierten die Jugendlichen der zehn Finalisten ihre Projekte. Bei allen Projekten zeigten sich die Kreativität und das grosse Engagement der Jugendlichen. Ob die Organisation eines Dorffestes, eines Gesangswettbewerbs, Musikfestivals oder die Idee, Kindern spielerisch die Angst vor Arztbesuchen zu nehmen – in allen Projekten setzen sich Jugendliche dafür ein, etwas in ihrem Umfeld zu bewegen. 

 Die Jury machte es sich dann auch nicht leicht, die Gewinner zu wählen – die Beratung zog sich in die Länge während die Spannung unter den rund 150 Jugendlichen im Saal stieg. Schliesslich vergab die Jury den ersten und zweiten Preis an je zwei Projekte gemeinsam. Alle restlichen Projekte erhielten einen Anerkennungspreis. Eines haben alle Teilnehmenden gewonnen: Die Erfahrung, aus einer Idee ein Projekt zu planen und es - auch gegen Widerstände- zu Ende zu führen.

1. List'n'Eat / Hedingen / 2000.-
1. Art Day / Horgen / 2000.-
2. Teddybär Spital / Zürich, Schlieren / 1000.-
2. Let's Rock / Gibswil / 1000.- 

Anerkennungspreis:
Contactparty / Horgen / 500.-  (200.- für Spende an SOS Kinderdorf)
Bauwagen Renovation / Mönchaltorf / 300.-
Talent Award / Brüttisellen / 300.- 
Gründung eines Skate-Parkes / Wetzikon / 300.-
Kino 1930 / Horgen / 300.- 
Gesangs-Workshop / Horgen / 300.-

Die Beschreibungen zu allen Projekten gibt es >hier<.