Bist du was du isst ?
Jugendkultur Ofenhalle
Teammitglieder: 
thefraeulein
Projekt: 

->Projekt Webseite

Wir machen ein Kochbuch. Und suchen Rezepte mit Geschichte !

Sprich mit Verwandten, Freunden, frag deine Oma nach Ihrem Geheimrezept und finde heraus, was du am liebsten gegessen hast, als du noch klein warst oder was es bei euch immer schon Sonntags zum Abendessen gab.
Mach Bilder von deiner Familie, eurer Küche, stöbere in alten Fotoalben, auf dem Dachboden oder in geheimen Rezeptkisten.

Das heisst: Sammel soviel Informationen, Besonderheiten, Geheimnisse, Bilder und Material wie möglich und bring uns dein Rezept mit Geschichte.
Wir wollen wissen wo du und deine Familie herkommt, welches Gericht in deiner Familie eine besondere Bedeutung hat und was deine persönliche Geschichte dazu ist.

->Konzept

->Dokumentation

Crew: District 51
District 51
Teammitglieder: 
alia
Projekt: 

Wir tanzen, machen unsere eigene Mashups und würden gerne Flashmobs organisieren.

Horrornachtmarsch
JUPA Horgen
Teammitglieder: 
ozan
Projekt: 

Die vom Jugendparlament Horgen geplante und effektiv durchgeführte Veranstaltung, Horrornachtmarsch, war ein grosser Erfolg!
Mutige Teenager konnten in 2er oder 3er Gruppen die Aabach Schlucht in Horgen, welche als sehr unheimlich und gruselig definiert wird, durchlaufen. Gruselig gestaltet und unheimlich vorbereitet wurde sie durch das Jugendparlament Horgen am Tag selber.

Beim Durchqueren des schrecklichen Pfades gab es verschiedene Posten mitten im Wald, im Dunkeln mit diversen Fragen.
Einige Mitglieder des JUPA's waren verkleidet und versteckten sich um die Teilnehmer an unerwarteten abschnitten zu erschrecken und ihnen das Gefühl zu geben direkt in einem Horrorfilm zu sein.
Die Strecke war 2560m lang. Das Wetter war Ideal, es war leicht feucht und es hatte eine Nebelschicht. Die Teilnehmer konnten also nicht vieles sehen. Die am Pfad aufgestellten Kerzen führten die Teilnehmer auf den richtigen Weg ins Ziel.
Die Gewinner des Abends wurden durch die Anzahl an richtigen Antworten zu den auf dem Weg gestellten, kniffligen Fragen gekürt.

Die Gruppe erhielt einen Alpamare- Gutschein.

ZIELE DER VERANSTALTUNG:
Das Ziel einer solchen Veranstaltung ist klar den Draht, das Vertrauen und den Mut zum mitläufendem Kameraden zu erschaffen. Einen solchen Marsch mit diversen Anforderungen zu bestehen kann man nicht alleine schaffen. Nur gemeinsam ist man in der Lage den Marsch zu bewältigen.
Als Team gestartet und als Team gemeinsam bis zum Ziel!

Homepage: 
Les beaux des pommes
Elles Film
Teammitglieder: 
ella
Projekt: 

Eine Geschichte von einer Gruppe Freunden die versuchen, ihren kranken Freund zu heilen. Keiner weiss was er hat und wie man ihn heilen kann.
Sie begeben sich auf eine kleine Reise, auf welcher sie erfahren, dass ihr Freund eigentlich von Aphrodite träumte und sich dabei ihn sie verliebte. Zu wissen, dass sie nicht Real ist, hat ihn in liebeskrank und in ein komatösen Liebestraum versetz.
Der Apfel der Aphrodite soll ihn heilen...

Liebe. Sinnlichkeit. Jugendlich.

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=s7a3b8TH0AQ

Mandala-Mosaik
Jugendarbeit Hettlingen
Teammitglieder: 
nino
Projekt: 

in Zusammenarbeit mit dem Werkunterricht der Mittelstufe hat die Jugendarbeit ein 2.40x2.40m grosses Mandala-Mosaik erstellt und im Treffraum an der Wand montiert.

Homepage: 
Parkour Training
Runner-CH
Teammitglieder: 
runner.swiss
Projekt: 

Unser Ziel ist es Parkour und Freerunning bekannter zu machen, damit mehr Leute die Freude an diesem Sport miterleben können. Diesen Sport betreiben wir nun schon seit 4-5 Jahren. Angefangen hat alles in der Primarschule auf dem Pausenhof. Wir haben damals angefangen zu trainieren. Mit der Zeit wurden wir besser und konnten unsere Fortschritte selbst auch erkennen. Das hat uns gezeigt, dass dieser Sport wirklich für jeder Mann und Frau ist. Jetzt möchten wir diese Freude am Sport an andere weitergeben. Dies versuchen wir durch Workshops und jetzt auch öffentliche Tranings.

Quottom Kulturmagazin
Teammitglieder: 
ruben
Projekt: 

Quottom ist ein halbjährlich erscheinendes Kulturmagazin mit dem Fokus auf gesellschaftlichen Themen und Kunst. Produziert von einem jungen, engagierten Kollektiv bietet das Magazin inhaltlich Platz für lange Geschichten, aufregende Reportagen, aussergewöhnliche Portraits, gewitzte Kolumnen und Essays sowie ausdrucksstarke Fotostrecken und künstlerische Arbeiten. Jede Ausgabe steht im Zeichen zweier vordergründig gegensätzlicher Begriffe, die als Dachthemen den redaktionellen Teil bestimmen und über Portraits und Fotostrecken schweben. Quottom ist aber nicht nur ein Printmagazin sondern auch eine Online Plattform mit Artikeln, Bildern und eigens produzierten Videointerviews.

RealStars
Teammitglieder: 
melissa
Projekt: 

Wir haben haben ein Magazin ("RealStars- Das einzigartige Magazin für und mit aussergewöhnlichen Menschen") produziert und es in drei Themenbereiche gegliedert: körperliche Behinderung, geistige Behinderung und Kultur.
Dafür haben wir ein halbes Jahr mit Menschen mit einer Behinderung zusammen gearbeitet, interviewt, Trainingsschwimmen geleitet oder einen Tag lang Leute begleitet.

Seuzacher Grenzlicht
Jugendhaus Seuzach
Teammitglieder: 
daniela
Projekt: 

Grenzlicht - Licht an der Grenze:
im 2013 feiert Seuzach das 750-Jahre-Jubiläum. Alle Mieter des Jugendhauses (Treff, Pfadi, Cevi) werden am 16.März 2013 in einer Leermondnacht die Gemeindegrenze mit Fackeln beleuchten. Das Thema "Jugendliche an/auf/über der Grenze wird im Vorfeld mit einzelnen Gruppen behandelt und über die Dorfzytig der Bevölkerung näher gebracht.
Das Grenz-Fackellicht wird um ca. 21 Uhr mit Himmelslaternen erweitert und so wird "die Grenze" erweitert, aufgelöst...

Start your own business
UZHStartuppers
Teammitglieder: 
christina
Projekt: 

Wir setzen uns für den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Studenten aus verschiedenen Studienrichtungen ein, welche ein Startup gründen wollen und/oder in einem Startup arbeiten wollen.
Als Schnittstelle zwischen angehenden und existierenden Startups von Studenten der Universität Zürich tragen wir zum Wissenstransfer bei. Dies tuen wir indem wir Events für Studierende organisieren. Dabei waren im 2012 eine Startup-Tour (Besuch von Doodle, 100Designer, Quitt.ch) und ein Kick-off-Event (Vortrag von den Gründern von Spontacts und Sanovation).